Ökumenische Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit 2017 mit dem Gebet Jesu
VATER UNSER LEBEN

Im Jahr des Gedenkens an 500 Jahre Reformation liegt es nahe, das „Vater unser“ zum Thema der Ökumenischen Exerzitien im Alltag zu wählen, denn kein Gebet verbindet die Christen aller Konfessionen so sehr wie das Gebet Jesu. Mit ihm lehrte uns Jesus zu beten und es fasst seine Frohbotschaft aufs Kürzeste und Schönste zusammen.

Noch heute - so schrieb Martin Luther – sauge ich am Vaterunser wie ein Kind, trinke und esse von ihm wie ein alter Mensch, kann seiner nicht satt werden.

In den diesjährigen Exerzitien im Alltag, den „Glaubensübungen im Alltag“ wollen wir dieses VATER UNSER LEBEN, uns mit dem Gebet Jesu beschäftigen und so den Vater als Quelle von Leben und Lebendigkeit wieder neu entdecken. Dazu laden wir Sie in der kommenden Fastenzeit herzlich ein.

Die Exerzitien beginnen am Donnerstag, 09. März 2017 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Ulrich, Im Klosterfeld 14. Wir treffen uns 5 mal donnerstags zum gemeinsamen Austausch, Singen und Beten. Dort erhalten Sie auch Texte und Impulse für ihre Gebetszeiten zu Hause.

Lassen Sie sich darauf ein, sich vier Wochen lang eine halbe Stunde täglich für sich und Gott Zeit zu nehmen. Jede und jeder ist willkommen.

Nähere Informationen finden Sie auf den Handzetteln, die in der Kirche ausliegen oder rufen Sie einfach an bei Irmgard Hering (Tel. 3171076).

Das Exerzitienteam freut sich auf Sie!
Irmgard Hering

Weitere Informationen