Sprudelnde Quelle des Lebens

Die Frau am Brunnen,
die aus Samarien kam,
sagte zu ihm:

„Herr, du hast kein Schöpfgefäß,
und der Brunnen ist tief;
woher hast du also
das lebendige Wasser?
Bist du etwa größer
als unser Vater Jakob,
der uns den Brunnen gegeben
und selbst daraus getrunken hat,
wie seine Söhne und seine Herden?“

Jesus antwortete ihr:

„Wer von diesem Wasser trinkt,
wird wieder Durst bekommen;
wer aber von dem Wasser trinkt,
das ich ihm geben werde,
wird niemals mehr Durst haben;
vielmehr wird das Wasser,
das ich ihm gebe,
in ihm zur sprudelnden Quelle werden,
deren Wasser ewiges Leben schenkt.“

Joh 4, 11-14    Lj A
 3. Fastensonntag  2020

zurück