Gerettet – für größere Aufgaben

Einige Tage blieb Saulus
bei den Jüngern in Damaskus.
In den Synagogen
verkündete er Jesus und sagte:
„Er ist der Sohn Gottes.“

Alle, die es hörten,
gerieten in Aufregung und sagten:
„Ist das nicht der Mann,
der in Jerusalem alle vernichten wollte,
die diesen Namen anrufen,
und jetzt ist er hierher gekommen,
um sie zu fesseln und
vor die Hohenpriester zu führen?“

Durch sein kraftvolles Auftreten
verwirrte Saulus die Juden in Damaskus,
weil er ihnen bewies,
dass Jesus der Messias ist.

So verging einige Zeit.
Da beschlossen die Juden, ihn zu töten.
Sie bewachten bei Tag und Nacht die Stadttore.
Doch ihr Plan wurde dem Saulus bekannt.

Daher nahmen ihn seine Jünger
und ließen ihn bei Nacht
in einem Korb die Stadtmauer hinab.

Apg 9, 19b-25   Lj A
(Fest Peter und Paul 2020)

 

zurück