Gefangennahme Jesu

Es kam eine Schar Männer.
Judas, einer der Zwölf, ging ihnen voran.
Er näherte sich Jesus, um ihn zu küssen.
Jesus sagte zu ihm:
„Mit einem Kuss lieferst du
den Menschensohn aus?“


Als die Begleiter merkten,
was bevorstand, fragten sie:
„Herr, sollen wir mit dem Schwert dreinschlagen?“
Einer von ihnen schlug
auf den Diener des Hohenpriester ein
und hieb ihm das reche Ohr ab.
Da sagte Jesus:
„Lasst es! Nicht weiter!“
Er berührte das Ohr und heilte den Mann.

Zu den Hohenpriestern, den Hauptleuten
der Tempelwache und den Ältesten, sagte Jesus:
„Wie gegen einen Räuber
seid ihr ausgezogen.
Tag für Tag war ich bei euch im Tempel,
und ihr habt nicht Hand an mich gelegt.
Das ist eure Stunde
und die Macht der Finsternis.“
Darauf nahmen sie ihn fest
und führten ihn ab. 

         Lk 22, 47-54 – Lj C - 2022
Leidensgeschichte

zurück