Jahreskrippe in St. Korbinian - Lohhof

Absicht einer Jahreskrippe ist es, den Text der Evangelien zum Bild werden zu lassen. Neben dem Weihnachtsfestkreis soll sie auch die Fastenzeit und den Osterfestkreis bis einschließlich Pfingsten umfassen sowie die Sonntage des jeweiligen Lesejahres. Ergänzend dazu werden auch Begebenheiten aus dem Alten Testament und dem Leben oder Legendenreichtum von Heiligen dargestellt. Sie soll bei Kindern und Erwachsenen den Inhalt eines gehörten Textes nachwirken oder besser verstehen lassen.

Die Lohhofer Jahreskrippe wird seit 1973 regelmäßig, etwa im Abstand von 4 Wochen neu
gestaltet. Die Gliederfiguren mit ausdrucksstarken Gesichtern und Händen stammen von verschiedenen Schnitzern oder Herstellern und sind, abgestimmt auf die betreffende Szene, bekleidet. Bauten, Gelände, Hintergründe und zahlreiche Ausstattungsdetails wurden im Laufe der Jahre angefertigt.

Ansprechpartner für die Krippe ist Ulrich Hufnagl.

Zur Krippe St. Ulrich
 


 

Auf die Probe gestellt -
widerstanden

Vom Geist in die Wüste geführt,
hatte Jesus dort
vierzig Tage
und vierzig Nächte
gefastet.

Als er Hunger bekam,
trat der Versucher an ihn heran
und sagte:

„Wenn du Gottes Sohn bist,
so befiehl,
dass aus diesen Steinen Brot wird.“

Jesus antwortete ihm:
„In der Schrift heißt es:
Der Mensch
lebt nicht nur von Brot,
sondern von jedem Wort,
das aus Gottes Mund kommt.“

Mt 4, 2-4
1. Fastensonntag
Lesejahr A



Das letzte Abendmahl


Erste Zeuginnen der Auferstehung


Stärkung - Verheißung 


Den Notleidenden nah


Zu Gast bei Maria und Marta


Liebe schenken


Barmherzigkeit

Verheißungen der Propheten

Geburt Christi

Die Weisen folgen dem Stern


Darstellung des Herrn


Versöhnung